Mein Hirn

“Mein Hirn” 1997 – 1998
Wie sieht es in meinem Gehirn aus?
Ich habe es noch nie geöffnet, aber ich habe hinein geschaut.

Das Chaos – die Ordnung, scheinbare Gegensätze, wie die Logik und die ungestüme Verteilung meiner plötzlich hereinbrechenden Gedanken und Gefühle auf der Leinwand.
Das alles ist in mir, Gewitterblitze, Stürme und Flauten. Ich lasse dem Wetter meines Gehirns freien Lauf, mische mich nicht ein und immer wieder überlebe ich die schlimmsten Orkane wie auch die trockensten Dürreperioden.